Mischa & die kleine Amsel

Onkel Guido
Onkel Guido
Mischa & die kleine Amsel
Tipp: Speichere Onkel Guidos Geschichten direkt auf dem Homescreen & entdecke mit nur einem Klick neue Geschichten ➤ zur Anleitung (Klick).
Dein Kind will die Geschichten nicht nur lesen, sondern auch ausmalen? Dann schau dir mal die 21 Ausmal­geschichten von Onkel Guido an (Klick).

Erinnerst du dich noch an Mischa und sein Abenteuer, als er die verschwundenen Geschenke wiederfinden musste? Nun, unser mutiger Kater ist zwar eher ein fauler Kater, aber wenn jemand Hilfe benötigt, ist er sofort zur Stelle. Und so ist es auch in diesem Abenteuer … ob er der kleinen Amsel Ada wohl dabei helfen kann, zurück zu ihrer Familie zu finden? Finden wir es in dieser „Gute Nacht“-Geschichte gemeinsam heraus.

Es ist ein kalter Januartag in einem kleinen, verschneiten Dorf.

Der Schnee bedeckt die Dächer und Straßen, und alles ist in eine stille, weiße Decke gehüllt. Die Weihnachtszeit ist vorbei, aber für Mischa, den mutigen Kater, gibt es immer ein neues Abenteuer.

Auch an diesem Tag, dabei er beginnt er so normal …

Denn Mischa liegt zusammengerollt in seinem Körbchen, als er plötzlich ein seltsames Geräusch hört. Ein leises, rhythmisches Klopfen.

„Was könnte das sein?“, denkt er und spitzt die Ohren.

Er springt aus seinem Körbchen und sieht aus dem Fenster.

Draußen tanzen Schneeflocken im Wind, aber das Geräusch kommt von woanders.

Mischa entdeckt eine kleine, frierende Amsel, die verzweifelt gegen das Fenster pickt.

„Sie braucht Hilfe!“, denkt Mischa und öffnet schnell das Fenster.

Die Amsel flattert herein, zitternd vor Kälte.

„Danke, dass du mich reingelassen hast“, zwitschert die Amsel. „Ich heiße Ada.“

„Ich bin Mischa. Was ist denn los bei dir?“, fragt Mischa neugierig.

Ada erzählt, dass sie von ihrem Schwarm getrennt wurde und sich verirrt hat. „Ich finde nicht zurück und der Winter ist so kalt“, schluchzt sie.

Mischa, der mutige Kater, schaut Ada, die kleine Amsel, mit großen Augen an.

„Wir finden deinen Schwarm, Ada!“, sagt er mit fester Stimme.

Ada zwitschert dankbar und zusammen verlassen sie das warme Haus, um sich in den verschneiten Wald zu wagen.

Der Wald liegt unter einer dicken Schneedecke, die Bäume tragen schwere, weiße Mäntel.

Ihre Schritte hinterlassen tiefe Spuren im Schnee und ihre Atemwolken steigen in der kalten Luft auf.

Nach einer Weile treffen sie auf einen schlauen Fuchs.

Er hat leuchtend rotes Fell und funkelnde Augen.

„Was macht ihr zwei denn hier im tiefen Schnee?“, fragt der Fuchs mit einer rauchigen Stimme.

„Wir suchen nach Adas Familie“, antwortet Mischa.

Der Fuchs nickt nachdenklich und deutet mit seinem buschigen Schwanz in eine Richtung.

„Folgt diesem Pfad, er führt euch weiter“, rät er.

Mischa und Ada dankten dem Fuchs und setzen ihren Weg fort.

Sie wandern durch tiefen Schnee, ihre Pfoten und Krallen hinterlassen Spuren, die sich wie eine Geschichte im weißen Teppich abzeichnen.

Bald stoßen sie auf eine Gruppe fröhlicher Feldmäuse.

Die Mäuse haben sich in ihren warmen Nestern eingerollt und knabbern an Nüssen und Beeren.

„Kommt, wärmt euch ein wenig bei uns“, schlugen die Mäuse vor.

Mischa und Ada nahmen das Angebot dankend an.

Sie teilten ihre Vorräte und erzählen Geschichten über den Wald.

Nach der kurzen Rast setzen Mischa und Ada ihre Reise fort.

Sie folgen den schwachen Spuren des Vogelschwarms, die sich im Schnee abzeichnen.

Der Wind wehte leise durch die Bäume und trug flüsternde Stimmen mit sich.

Das Abenteuer führt sie über glatte Eisflächen, wo Mischa vorsichtig balanciert, während Ada über ihm flattert. Sie lachen, als Mischa fast ausrutscht, aber dann findet er sein Gleichgewicht wieder.

Aber dann zieht plötzlich ein Schneesturm auf.

Der Wind heult, und der Schnee wirbelt um sie herum.

Mischa und Ada suchen Schutz unter einem dichten Busch.

Sie kuscheln sich aneinander, um warm zu bleiben, während der Sturm um sie herum tobt.

Als der Sturm nachlässt, setzen sie ihre Reise fort.

Der Wald ist nun still, der Schnee dämpft jedes Geräusch.

Schließlich, nach langem Suchen, finden sie den Schwarm hoch in den Bäumen.

Die Vögel zwitschern und flattern aufgeregt, als sie Ada sehen.

„Ada, du bist zurück, wie wunderbar!“

Und so fliegt Ada hinauf zu ihren Familie und die Freude ist groß.

Mischa beobachtet sie von unten und fühlt sich warm und glücklich.

Er hat seiner neuen Freundin geholfen, ihre Familie wiederzufinden.

Als Mischa seinen Weg zurück nach Hause antritt, sieht er auf die Spuren im Schnee zurück und weiß, dass er nicht nur ein Abenteuer erlebt, sondern auch ein Herz erwärmt hat.

„Was für ein aufregender Tag“, flüstert der mutige Kater als er sich wieder in sein Körbchen kuschelt.

Welches Abenteuer ihn wohl als Nächstes erwartet …

Hallo, ich bin Onkel Guido
… ich komme aus dem schönen Köln, bin selbst Vater und seit neustem auch Opa. :) Auf dieser Seite findest du Geschichten für Kinder und Erwachsene. Schön, dass du da bist!
Kostenlos für dich
& deinen nachwuchs
Jede Woche neue Geschichten 🦊
Bonus: Nach der erfolgreichen Anmeldung kannst du direkt 101 tolle Ausmalbilder zum Ausdrucken herunterladen 🥳
Garantiert ohne Spam & Quatsch. Deine Daten sind sicher. Zur Datenschutzerklärung.

Wundervolle Kindergeschichten zum Vorlesen & Anhören

Auf dieser Webseite findest du tolle Geschichten zum Vorlesen für kleine und große Kindern. Entweder einfach zwischendurch zum Entspannen oder abends als „Gute Nacht“-Geschichte, diese kindergerechten Geschichten passen immer.

Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Lesen oder Anhören.

P.S.: Du kannst Onkel Guidos Geschichten auch auf den folgenden Plattformen anhören.

Noch mehr schöne Geschichten entdecken
..